FAQ

Achtung, diese Aktion ist schon vorbei!
Wie spende ich Kilometer?

Ganz einfach, Sie schreiben eine Mail an:
mailbox2503-kilometerspenden@yahoo.de
und reservieren sich „Ihre Kilometer “ und überweisen die Spende an das extra dafür eingerichtete Konto.

Wo kann ich mir die Kilometer aussuchen?

Auf dieser Seite habe ich eine Aufstellung der ungefähren Route gemacht. So in etwas haben wir vor zu fahren. Natürlich kann es immer zu kleinen Abweichungen kommen, sei es, weil das Wetter nicht mitspielt oder andere Gründe. Sie schreiben mir ganz einfach, für welchen Abschnitt Sie spenden möchten. Nach Eingang auf dem Spendenkonto ist diese Strecke von Ihnen „gekauft“.

Was kosten die Kilometer?

5 km „kosten“ eine Mindestspende von 1 Euro. Nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt.

Was bekomme ich für meine Spende?

Ab einer 50-Kilometer-Spende gibt es ein Foto in der Spendengalerie, die extra hierfür in meinem Forum eingerichtet wird. Das heißt der Spender darf sich ein Bild von einem beliebigen Ortseingangsschild, das auf der gespendeten Strecke liegt, wünschen.

Jeder Spender wird namentlich genannt und darf sich in der Sponsorenliste vorstellen.

Muss ich unbedingt Kilometer aussuchen?

Nein, das müssen Sie nicht. Sie können natürlich auch nur so spenden. Das mit den Kilometern habe ich als kleinen Anreiz genommen.

Was machen wir mit dem Geld?

Das gespendete Geld wird ohne jegliche Abzüge an den Verein Hilfe für Kinder weitergegeben. Ich werde selber spätestens Ende November/Anfang Dezember die Spenden persönlich verteilen und darüber berichten.

Wie finanzieren wir unsere Reise?

Die Reise finanzieren wir aus unserem eigenen Säckel. Die Spendenaktion wird penibel abgerechnet.

Bekomme ich eine Spendenquittung?

Ja, Sie bekommen auf Wunsch eine Spendenquittung. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus wirtschaftlichen Gründen Spendenquittungen erst ab einem Betrag von 50 Euro ausstellen. Dafür benötige ich Ihre eine weitere E-Mail mit Ihrer kompletten Adresse. Die Spendenquittungen werden erst am Jahresende ausgestellt.

Wo erfahre ich etwas über die Reise?

Wir schreiben von unterwegs einen Live-Reisebericht in meinem Reise-Forum . So werden Sie zeitnah informiert.

Warum machen wir das?

Das Lebenswerk meines verstorbenen Vaters Hubertus Gollnick ist das „Projekt „Hilfe für Kinder“ in Rumänien. Dafür ist er nach Rumänien gezogen und hat dort mit seiner Frau Mechtild Gollnick bis zu seinem Tod 2004 für die Kinder und Armen Spenden besorgt und viele Projekte ins Leben gerufen. Mechtild Gollnick setzt das Lebenswerk meines Vaters weiter fort. Das möchte ich hiermit ein wenig unterstützen.

Petra Kaiser
13.03.2009